Baden-Württemberg wird nachtsam.

Kampagne

Kampagne mit Schulungskonzept für mehr Sicherheit im Nachtleben

nachtsam. Für mehr Sicherheit im Nachtleben ist eine vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg geförderte Kampagne. Diese richtet sich landesweit an alle Protagonist*innen des Nachtlebens, z.B. Betreiber*innen von und Mitarbeitende in Clubs, Bars, Diskotheken und Veranstalter*innen von temporären Veranstaltungen wie Weinfesten und Messen, Vereinsfeiern sowie an alle, die nachtsam feiern möchten. Mitwirkende erhalten durch Schulungen mehr Handlungssicherheit für schwierige Situationen. Sie werden somit in ihrer Arbeit unterstützt und können sich ihren Gästen mit mehr Sicherheit im Nachtleben widmen. Die Kampagne stützt sich auf eine Zusammenarbeit mit 14 Beratungsstellen gegen sexualisierte Gewalt in Baden-Württemberg. Die Teilnahme ist für alle Betreiber*innen kostenlos, diese werden hier als nachtsam und geschult gelistet.

  • 100 % nachtsame Mitarbeitende im Nachtleben: schützen und geschützt sein.
  • Gutes Feiern für alle durch Sensibilisierung zum Thema sexuelle Belästigung und Übergriffe.
  • Bekanntmachen der landesweiten Angebote und Strukturen, die Betroffenen helfen können.

Jede*r Veranstalter*in / Clubbetreiber*in kann mitmachen. Kostenlos. Wer sich anmeldet, wird geschult und gelistet auf der Übersichtslandkarte Baden-Württembergs, den jeweiligen Städten zugeordnet.

Ihr meldet euch an, und dann…

  • … gehen wir mit euch ins Gespräch, was eure Bedürfnisse und Anliegen sind. Wir docken dort an, wo ihr Handlungsbedarf habt und Unterstützung braucht.
  • … bekommt ihr den Zugangscode für den Log In Bereich. Hier liegen die Schulungsvideos und die Leitfäden zum Runterladen.
  • … können sich alle Mitarbeitenden einzeln oder im Team die digitalen Videoschulungen anschauen, oder wir schulen euch persönlich vor Ort oder per Video.
  • … bekommt ihr als geschulte Einrichtung die Kampagnenposter zum Aufhängen. Diese sind die öffentlichen Schulungszertifikate. Ihr erhaltet zudem Aufkleber, z.B. für Toiletten
  • … kann sich jede*r geschulte Mitarbeiter*in ein persönliches Zertifikat ausstellen lassen.

Die Koordinierungsstelle ist für alle nachtsamen Fragen ansprechbar.

Die Kampagne ist gefördert vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg und kostet die Veranstalter*innen von Festivitäten nichts, außer der Zeit, die alle aufbringen müssen, um sich schulen zu lassen.

Wir schulen, um Einrichtungen / Veranstalter*innen mehr Handlungssicherheit für faires & sicheres Feiern zu geben. Die Mitarbeitenden des Nachtlebens werden auf kritische Situationen vorbereitet, bekommen dadurch Handlungssicherheit und wissen um die Unterstützung ihrer Kolleg*innen und der Leitungsebene. Der Umgang mit Situationen, die mit sexualisierter Gewalt zu tun haben, wird aufgeschlüsselt und eine betroffenenzentrierte Haltung vermittelt, für

  • Situationen, die mit sexualisierter Gewalt zu tun haben
  • den Umgang mit Betroffenen, was sagen und tun, was besser sein lassen
  • das Wissen, wo es weitere Unterstützung und Angebote gibt

Mehr erfahren →

Nachtsam geht nur gemeinsam:

Mit Beratungsstellen. Diese sind in den verschiedenen Städten und Landkreisen Baden-Württembergs Anlaufstelle für von sexualisierten Übergriffen betroffenen und bedrohten Frauen* im Nachtleben. Beim LADS – Antidiskriminierungsstelle des Landes Baden-Württemberg findet ihr die korrekten Anlaufstellen für jegliche Form der Diskriminierung.

Mit dem Land. Hinter der Kampagne steht das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration.

Mit den Stadt- und Landkreisen. Regional findet die Vernetzung mit den Kommunen statt

Mit Clubkonsortien, Nachtmanager*innen, mit Protagonist*innen des Nachtlebens.

Die Koordinierungsstelle bündelt das Wissen um Sicherheit im Nachtleben in Zusammenarbeit mit Beratungsstellen gegen Gewalt in Baden-Württemberg.

Sie koordiniert die landesweite Kampagnenarbeit und ist Ansprechpartnerin für alle Veranstalter*innen und Partner*innen.

Hier wird
nachtsam gefeiert

Freiburg Heidelberg Mannheim Stuttgart Karlsruhe Esslingen Filderstadt Tübingen Rottweil Ulm Ravensburg Friedrichshafen Konstanz Waldshut Lörrach

nachtsame Beratungsstellen

Wildwasser Esslingen e.V.
www.wildwasser-esslingen.de

0711 355 589
info@wildwasser-esslingen.de
Merkelstraße 16, 73728 Esslingen


Frauen helfen Frauen Filder e.V.
www.frauenhelfenfrauenfilder.de

 0711 794 941 4
beratung@fhf-filder.de
Nürtinger Straße 6, 70794 Filderstadt

Frauenhorizonte – gegen sexuelle Gewalt e.V.
www.frauenhorizonte.de

0761 285 858 5
info@frauenhorizonte.de
Basler Straße 8, 79100 Freiburg

Frauen helfen Frauen Friedrichshafen e.V.
www.fhf-fn.de

07541  218 00
info@fhf-fn.de
Scheffelstraße 54, 88045 Friedrichshafen


Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V.
www.frauennotruf-heidelberg.de

06221 183 643
info@frauennotruf-heidelberg.de
Bergheimer Straße 135, 69115 Heidelberg

Wildwasser Karlsruhe
www.wildwasser-karlsruhe.de

07218 591 73
info@wildwasser-karlsruhe.de
Kaiserstraße 235, 76133 Karlsruhe

Frauen helfen Frauen in Not e.V.
www.gewaltgegenfrauen.de

07531  679 99
beratung@gewaltgegenfrauen.de
Austraße 89, 78464 Konstanz

Frauenberatungsstelle Lörrach e.V.
www.frauenberatung-loerrach.de

07621  871 05
info@frauenberatung-loerrach.de
Humboldtstraße 14, 79539 Lörrach

Notruf und Beratung für sexuell misshandelte Frauen und Mädchen e.V.
www.maedchennotruf.de

0621 100 33
team@maedchennotruf.de
O6 9, 68161 Mannheim

Frauen und Kinder in Not e.V.
www.frauen-und-kinder-in-not.de

0751  233 23
kontakt@frauen-beratung-ravensburg.de
Römerstraße 4, 88214 Ravensburg

Frauen helfen Frauen + AUSWEGE Rottweil e.V.
www.fhf-auswege.de

0741  413 14
info@fhf-auswege.de
Hohlengrabengasse 7, 78628 Rottweil

Fetz e.V.
www.frauenberatung-fetz.de

0711  285 900 1 // 0711  285 900 2
info@frauenberatung-fetz.de
Schlossstraße 98, 70176 Stuttgart

AGIT Frauen* Frauen helfen Frauen Tübingen e.V.
www.frauen-helfen-frauen-tuebingen.de

 07071 791 110 0
fhfagit.tue@t-online.de
Weberstraße 8, 72070 Tübingen

Frauen helfen Frauen e.V. Frauenberatungsstelle Ulm
www.fhf-ulm.de

0731 619 906 // 0731 698 84
info@fhf-ulm.de
Olgastraße 143, 89073 Ulm

Frauenberatungsstelle Courage
www.frauenhaus-wt.de

07741 808 227 7
beratung@frauenhaus-wt.de
Hauptstraße 42b, 79787 Lauchringen

Links & Kampagnen

Kontakt zu uns

Du hast Fragen oder möchtest Teil der nachtsam-Kampagne sein? Kontaktiere uns, wir freuen uns über jeden Kontakt.

Telefon

0157 805 908 82

Mail

koordinierungsstelle-bw@nachtsam.info

Scroll to Top